Image Alt

Höchster Tennis- und Hockey-Club 1899 e.V.

Hockey-Herren siegen im Derby gegen TGS Vorwärts

In einem hart umkämpften Derby – was von 100 Zuschauern in heimischer Halle gebannt verfolgt wurde – stand am Ende ein knapper 5:4 Erfolg für die in Orange gekleideten Höchster auf der Anzeigetafel.

Doch danach sah es anfangs nicht unbedingt aus, denn nach nicht einmal 3 gespielten Minuten nutzten die, in schwarz spielenden, Gäste einen Ballverlust der Höchster eiskalt aus und machten früh das 1:0.
Die Höchster, die auch wie die TGS gut ins Spiel gekommen waren, ließen sich nichts anmerken und spielten weiter ihr Offensiv-Hockey. Das Spiel war – wie jedes Derby  geprägt von kleinen, teilweise unnötigen Fouls beiderseits. So konnte Melf Fichtner in der 15. Spielminute durch ein Vorwärtser Fußspiel auf der eigenen Torlinie mit einem 7-Meter das Spiel wieder mit 1:1 ausgleichen.

Allerdings nutzte Vorwärts nur 5 Minuten später in der 20. Minute eine Strafecke aus mit welcher der Höchster Torwart Kenny Geiß trotz starker Leistung an diesem Sonntag erneut überwunden werden konnte (1:2). Die Höchster gaben jedoch nicht nach und konnten durch Sven Ludwig nur 1 Minute später wieder ausgleichen. Mit dem Zwischenstand von 2:2 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dieser kam die TGS hellwach zurück in den zweiten Spielabschnitt und schossen nach nicht einmal 5 Minuten erneut zum 3. mal an diesem Tag das Führungstor (3:2).
Das Tor war für den Höchster THC ein Weckruf, denn nur weitere 5 Minuten später konnte Lars Janzen für die Höchster erneut zum 3:3 ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt erhöhten die Höchster erneut den Druck und Melf Fichtner konnte sein zweites Tor an diesem Tag markieren und damit die erste Höchster Führung in diesem Spiel schießen (4:3). Kurz danach erhöhte Niklas Becker 6 Minuten vor Ende auf 5:3.

Spätestens dann war beim HTHC und vor allem den Höchster Houltras Party-Stimmung angesagt. 2 Minuten vor Ende machte es Vorwärts noch einmal spannend, indem sie den 5:4 Anschlusstreffer schossen. Die Höchster Herren spielten die Zeit anschließend sicher herunter und feierten nach dem Schlusspfiff ausgelassen die nächsten 3 Punkte.

Aufstellung:
TW: Kenny Geiß, Nick Schuchmann
Abwehr: Thomas Tarantik, Jonah Feist, Manuel Franz, Lars Janzen
Mittelfeld: Lasse Fornaschon, Melf Fichtner (C)
Sturm: Deniz Mustafi, Sven Ludwig, Viktor Grossbach, Niklas Becker

Tore: Melf Fichtner (2), Lars Janzen (1), Niklas Becker (1), Sven Ludwig (1)