Image Alt

Hockeynews

Das Auswärtsspiel auf heimischem Platz brachte den Damen des Höchster THC gegen die Damen aus Rödelheim nicht den erhofften Vorteil. Trotz kämpferischer Leistung und zahlreicher Chancen mussten sich die Damen am Ende knapp mit 3:4 gegen die TGS Vorwärts Frankfurt geschlagen geben. Die 1. Hockeyherren holen im Abstiegskampf drei wichtige Punkte beim Offenbacher RV. Dabei fiel das knappe Ergebnis zu niedrig aus und stellte den Spielverlauf nicht dar. Die Höchsterinnen, geschwächt durch krankheitsbedingten Ausfällen, gerieten bereits zu Beginn des Spiels durch zwei kurze Ecken für TGS Vorwärts unter Druck. Dies war gleichermaßen der Weckruf für die Höchster Mannschaft, die in der 11. Spielminute durch Isabella Holz die verdiente Führung zum 1:0 erzielte. Im zweiten Viertel konnte die TGS Vorwärts nach drei Minuten durch eine kurze Ecke ausgleichen. Das Viertel war sehr durchwachsen und Höchst tat sich zunächst schwer, Torchancen zu erspielen. Ein Schuss von Isabella Holz traf nur das Außennetz. Auf der

Frankfurt Höchst/Unterliederbach, 19. Februar 2024 – 2:2, so endete das Toppspiel der Saison um die Tabellenspitze in der 1. Verbandsliga zwischen den Damen des Höchster THC und denen des HC Bad Homburg. Ob der erspielte Punkt den Höchster Damen reicht, die aktuell an der Tabellenspitze sind, muss sich noch zeigen. Bad Homburg mit nur einem Punkt dahinter, hat ein Spiel weniger und damit die Chance, noch vorbeizuziehen. Für die 1. Hockeyherren war das Spiel am vergangenen Samstag gegen SAFO Frankfurt 2 ein Dämpfer. Sie verloren mit 7:2 und sind punktgleich mit dem Offenbacher RV am Ende der Tabelle in der 2. Verbandsliga. Die Höchster Damen begannen stark und dominierten das Spiel gegen den HC Bad Homburg, schafften es aber nicht, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Zunehmend entwickelte sich die Partie zu einem Kräftemessen, bei dem beide Teams auf Augenhöhe agierten. In der 28. Minute sah Isabella Holz die grüne Karte und das