Image Alt

Pressemeldungen

Entscheidend für den 3:1 Sieg der Höchster Hockeydamen am Sonntag, den 16. Juni, gegen die TSG Vorwärts Frankfurt war die starke erste Halbzeit. Bereits nach fünf Minuten stand es nach einer Ecke 1:0. Torschützin dieses wie auch des zweiten Tores, ebenfalls nach einer kurzen Ecke, war Ina Kirchner. Im zweiten Viertel hatte Elena Sütterlin einen guten Lauf in den Schusskreis und erzielte das 3:0. Die TGS Vorwärts reagierte in der Folge und sicherte sich noch Chancen, indem sie auf 3:1 kurz vor der Pause verkürzte. In der zweiten Halbzeit kamen die Damen der TGS Vorwärts besser ins Spiel. Insgesamt drei Ecken standen im dritten Viertel für sie zu Buche, aber ohne, dass ein weiteres Tor fiel. Nach vielen Verletzten auf beiden Seiten, blieb es beim Spielstand. Auch die zwei Ecken für die Höchster Damen im letzten Viertel waren folgenlos. Ein verdienter Sieg für das Team des Höchster THC. Die Damen stehen nun mit

Am Freitag, den 7. Juni, zum Auftakt ins Wochenende, gewann das U15 Team männlich des Höchster THC auswärts gegen TuS Makkabi Frankfurt mit 1:5. Es war der dritte Sieg im dritten Spiel und damit die Tabellenführung. Am Samstag blieb auch die männliche U12 Mannschaft erneut ungeschlagen und schaffte beim TC Gronau das perfekte Match. In vier Einzeln und zwei Doppeln holten die Jugendlichen 72:0 Spiele. Siegreich waren auch die Mannschaften der weiblichen U12 gegen SW Frankfurt II, der weiblichen U18 gegen TC Schwanheim und der Herren 50 gegen SW Frankfurt II. Sonntag folgte ein stimmungsvoller Heimspieltag mit vielen Zuschauern auf der Anlage im Grasmückenweg. Bei bestem Wetter sorgten drei Höchster Mannschaften mit Siegen für hervorragende Stimmung. Der mit Spannung erwartete erste Heimauftritt der ersten Herren glückte. Die Mannschaft um Kapitän Luca Kopp siegte erneut und verteidigte die Tabellenführung. Obwohl die Gäste aus Hochheim erstmalig diese Saison mit Unterstützung ihrer österreichischen Topspieler antraten,

Als die Höchster Damen beim Auswärtsspiel gegen den Offenbacher RV am Sonntag, den 9. Juni, vom Platz gingen, stand ein 1:3 Erfolg zu Buche. Das Spiel begann mit einem schnellen Tor in der 5. Minute durch Lilly Holz. Von Beginn an spielte Höchst äußerst druckvoll gegen die Gastgeberinnen. In der 21. Minute war es Saskia Behring, die die Führung für Höchst zum 0:2 ausbaute. Im dritten Viertel boten sich weitere zahlreiche Chancen, aber keines der beiden Teams vermochte zu punkten. Erst in der 50. Minute führte ein Siebenmeter zum 0:3 für Höchst. Torschützin war Malha Slimani. Nur zwei Minuten später verkürzte der Offenbacher RV zum 1:3; ein Spielstand, der trotz Ecken für Offenbach auch zum Ende noch Bestand haben sollte. Die Höchster Hockeyherren spielten am gleichen Tag gegen die SSG Bensheim ebenfalls auswärts und verloren mit 4:1. Vom Start weg war das Höchster Team nicht griffig genug. Bensheim bestrafte dies umgehend mit

Der Höchster THC war mit sieben Teilnehmern bei den diesjährigen Jugend-Bezirksmeisterschaften Frankfurts vertreten. Dabei konnten vier Teilnehmer besonders glänzen und mit Pokalen im Gepäck aufwarten. Den dritten Platz erreichte Michelle Repa in der U12, zweiter wurde Kian Matt in der U11. Den Titel in der U10 konnte sich Diana Trynchuk erspielen und Chris Hohmann darf sich mit dem Gewinn der U18 Konkurrenz nun offiziell Jugendbezirksmeister Frankfurts nennen. Die Bezirksmeisterschaften zeigen einmal mehr,  dass sich die Tennisjugend beim HTHC auf einem guten Weg befindet. So waren seit langem nicht mehr so viele Teilnehmer am Start, was auch an den vielen Höchster Jugendmannschaften liegt. Der HTHC-Trainer Danial Hosseinimonfaredi begleitete die Kinder zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Neel Seiler an allen Tagen zu den Bezirksmeisterschaften und war mit den Abschneiden sehr zufrieden: „Der Gewinn zweier Titel und die Teilnahme an so vielen Altersklassen machen uns stolz. Angesichts eines tollen Teamspirits gerade im U12 und U10

Im Auswärtsspiel beim SC SAFO Frankfurt unterliegen die Höchster Hockeydamen am Wochenende gegen die zweite Mannschaft mit 3:1. Die Hockeyherren verlieren mit 4:2. Im ersten Viertel finden die Höchster Damen sehr gut in das Spiel hinein und sichern sich durch eine Ecke das 0:1 durch Saskia Behr in der 10. Spielminute. Im zweiten Viertel startete das Damenteam von SAFO kämpferisch deutlich zulegend. Die Gäste hielten jedoch dagegen und erkämpften sich ihre Chancen. Ein Konter lies in der 22. Spielminute den SC SAFO dennoch zum 1:1 aufschließen. Nur wenige Minuten später übernahm SAFO die Führung, wieder durch einen Konter zum 2:1. Das Höchster Team erspielte sich weitere Chancen. In der Konsequenz eröffneten sich aber auch Konterläufe für SAFO, die in der 46. Spielminute zum 3:1 Erfolg führten. Dies sollte auch das Endergebnis bleiben. Bei den Herren konnte der SC SAFO im ersten Viertel zwei kurze Ecken verwerten und mit 2:0 in Führung gehen.

2:2 so lautete der Endspielstand beim Auswärtsspiel des Höchster Herrenteams gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt. Der Spielstart gestaltete sich für die Gäste vom Grasmückenweg zunächst holprig. Die Eintracht nutzte das und ging mit 1:0 in Führung: Im Anschluss an eine kurze Ecke trafen die Gastgeber aus kurzer Distanz. Ohne große Notwendigkeit hatten sich die Höchster Herren damit in der 6. Minute in die Defensive gebracht. Mitte des zweiten Viertels konnte die Eintracht nach einer kurzen Ecke sogar auf 2:0 erhöhen. Das Höchster Team war nun gefordert. Nach einer starken Einzelleistung von Benedikt Lauer, war es Deniz Mustafi, der in der 27. Minute schließlich den von den Spielanteilen verdienten Anschlusstreffer für das Höchster Team erzielte. In der zweiten Halbzeit wurden die Höchster stärker. Sie erspielten sich sehr gute zum Teil zwingende Chancen - darunter auch ein Siebenmeter - die aber nicht zum Torerfolg führten. In der 54. Minute war es wieder

Für die Höchster Hockeyherren war der Rückrundenstart am vergangenen Wochenende durchwachsen. In der ersten Halbzeit waren sie als Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und gingen in der 10. Spielminute durch eine kurze Ecke in Führung. Torschütze war Melf Fichtner. In der zweiten Halbzeit verlor das Höchster Team wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff den Ball. Drei gegnerische Spieler kombinierten sich durch die Höchster Hintermannschaft und egalisierten das Ergebnis. Höchst bekam kurz darauf die zweite kurze Ecke des Spiels zugesprochen. Wieder war es Melf Fichtner, der zur erneuten Führung für Höchst traf. Dies währte nicht lange. Der SC 1880 nutzte nur sieben Minuten später eine kurze Ecke zum Ausgleich. Im Schlussviertel warfen die Gastgeber nochmal alles nach vorne, was wiederum SC 1880 gefährliche Konter ermöglichte. Im Ergebnis blieb es aber beim 2:2 Unentschieden. Im Anschluss an das Herrenspiel empfingen die Höchster Hockeydamen das Team des Wiesbadener THC II auf dem heimischen blauen Rasen. Auch in diesem

In keinem Jahr zuvor war der Höchster THC breiter mit Jugendmannschaften im Wettbewerb vertreten als in seinem 125-jährigen Jubiläumsjahr. „Unsere intensive Jugendarbeit trägt Früchte", freut sich Malte Neumann, Geschäftsführer des Höchster THC. "Mit zwölf gemeldeten Mannschaften sind alle Altersklassen von der U8 bis zur U18 - auch bei den Mädchen - durchgängig besetzt und das ganz ohne Spielgemeinschaften.“ Nicht nur den Junioren der U12 traut Neumann in dieser Saison den Gewinn der Liga zu. „Wir haben erfreulich viele Jugendliche mit einer beeindruckenden Entwicklung im Verein. Ich bin zuversichtlich, dass wir bei Tennisturnieren einige Siegerinnen und Sieger für den Höchster THC von Platz gehen sehen werden“, so Neumann weiter. Zu den landesweiten Wettbewerben hat der Verein vier Mannschaften gemeldet. Sowohl die erste als auch die zweite Höchster Herrenmannschaft treten in dieser Saison in der Sechser-Gruppenliga an. Dabei haben die ersten Herren gute Chancen erfolgreich zu sein. Sie treten unter anderem mit dem

Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen des Höchster THC auswärts gegen den TSV Sachsenhausen. Die Höchsterinnen waren auch dieses Mal die dominierende Mannschaft und gingen im ersten Viertel durch Luisa Weber mit 0:1 in Führung. Kennzeichnend für dieses Spiel war die große Souveränität der Höchster Abwehr, die Schüsse der gegnerischen Mannschaft auf das Tor bereits im Vorfeld zu vereiteln. Chancen für einen höheren Sieg waren gegeben, denn die Gäste erspielten sich drei Ecken. Diese wurden aber nicht genutzt, so dass es beim 0:1 für Höchst blieb. Am Sonntag, den 5. Mai 2024, spielen die Damen vom Grasmückenweg um 12:00 Uhr auf dem heimischen blauen Rasen gegen die zweite Mannschaft des Wiesbadener THC. Zuvor, am gleichen Tag um 10:00 Uhr, findet an gleichem Ort das Spiel der Herren gegen die dritte Mannschaft des SC Frankfurt 1880 statt. Zuschauer sind herzlich willkommen!   DAMEN   TSV Sachsenhausen : Höchster THC // Endstand 0:1 (Halbzeitstand 0:1) Torschützin: Luisa

Der Höchster THC öffnete am vergangenen Wochenende seine Tore für die Öffentlichkeit und lud Familien, Sportbegeisterte, Mitglieder und Freunde zu einem erlebnisreichen Tag ein. Unter dem Motto "Sport zum Mitmachen, die Freiluftsaison eröffnen" strömten rund 400 Besucher jeden Alters zum Tag der offenen Tür auf das Vereinsgelände am Grasmückenweg. Das Highlight des Tages war der Mitmach-Parcours - speziell für Kinder und Jugendliche. Mit Stationen, die insbesondere typische Tennis- und Hockeyübungen beinhalteten, konnten die jungen Teilnehmer spielerisch ihre Fähigkeiten testen und herausfinden, welche Sportart ihnen Spaß macht. Die Eltern nutzten die Gelegenheit, sich über die Aktivitäten des Vereins zu informieren, darunter auch Tennis-Schnupperkurse für verschiedene Altersgruppen sowie die Möglichkeit, ins Hockeytraining der verschiedenen Altersklassen einzusteigen. Attraktiv war an diesem Tag zudem die Möglichkeit, sich mit Abschluss einer Mitgliedschaft zwanzig Prozent Rabatt auf den ersten Jahresbeitrag zu sichern. Ein Angebot, dass von etlichen genutzt wurde und dem Verein einen ordentlichen Zuwachs an Mitgliedern